Gemeindehaus Petersgemeinde Frankfurt

Petersgemeinde Frankfurt Modell

Gemeindehaus Petersgemeinde Frankfurt

Frankfurt
2017 bis 2022
in Planung

Das bestehende Gemeindehaus der evangelischen Petersgemeinde im Frankfurter Nordend ist abgängig.

Der Neubau vermittelt zwischen der denkmalgeschützten Epiphaniaskirche im Süden und der nördlich angrenzenden Gründerzeitbebauung.

Ein eingeschossiger Bau schließt an die Kirche und umfasst das östliche Seitenschiff. Aus dem Flachbau entwickelt sich ein viergeschossiger Baukörper, welcher die Höhen und Dachneigungen der nördlich angrenzenden Wohnbebauung aufnimmt. Straßenseitig überformt ein zwerchhausartiger Giebel die Schrägen in ein Flachdach. Nach Süden bilden zwei prägnante, unterschiedlich ausgeformte Eckloggien, einen angemessenen Abschluss als Gegenüber der Kirche.

Das Foyer verknüpft die Kirche mit dem überhöhten Gemeindesaal, der sich über ein großes Schaufenster in den Straßenraum öffnet. In den drei darüber liegenden Geschossen befinden sich 4 Wohnungen, welche durch unterschiedlich orientierte Freisitze charakterisiert werden.

Architektenauswahlverfahren – 2017 – 1. Preis

  • display_size_m
    Gemeindehaus Petersgemeinde Frankfurt GR EG
  • display_size_l
    Petersgemeinde Frankfurt Ansicht West
  • display_size_m
    Petersgemeinde Frankfurt GR 1-3 OG
  • display_size_l
    Gemeindehaus Petersgemeinde Frankfurt Modell Waechter + Waechter