Guter Schulbau ist ...

Guter Schulbau ist ...

2018 fand zum ersten Mal die SCHULBAU Internationaler Salon und Messe für den Bildungsbau in Frankfurt am Main statt. Diese wurde in enger Kooperation mit dem Dezernat für Integration und Bildung der Stadt Frankfurt am Main sowie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen veranstaltet. Schulbauexperten informierten am 28. und 29.11.2018 in der Jahrhunderthalle in Frankfurt zu Themen wie Partizipation und Inklusion, Flächenverdichtung und Raumhygiene, Energieeffizienz und Schule im Stadtteil und diskutierten über umsetzbare Lösungen auch im Bereich Digitalisierung in der Bildung.

Auf den Punkt gebracht wurde die Thematik des 'guten Schulbaus' im Rahmen des Architekten-Slams am Nachmittag des 28.11. - hierzu referierte Herr Prof. Felix Waechter mit anderen Architekten anhand realisierter Baubeispiele sowie den weitreichenden Erfahrungen im Schulbau.

In diesem Kontext rückt immer mehr die Frage in den Vordergrund: Welche Schule wollen wir bauen?

Laut Herrn Prof. Felix Waechter werden die Aufgaben von Schulen vielfältiger, die Zeit, die Kinder in der Schule verbringen, länger, die Unterrichtsformen ändern sich, neue Technologien halten Einzug in den Unterricht. Dieser Wandel braucht Raum. Raum, der nicht einengt, sondern inspiriert und anregt und Lernen als ständiges Suchen, Ausschweifen, Neugierige, in alle Richtungen Schauende ermöglicht, aber trotzdem schützt, der flexibel ist, ohne beliebig zu sein, robust, und trotzdem warm und der bei aller Offenheit die Konzentration fördert und zeigt: Hier wird gemeinsam gelernt.


Fotos: Cubus Medien Verlag / Lisa Farkas
Beim Architekten Slam: Astrid Wuttke, Dr. Ben Brix, Andreas Krawczyk, Thomas Grüninger und Prof. Felix Waechter (v.l.n.r.)

www.schulbau-messe.de

Pressespiegel - Messe SCHULBAU

 

Prof. Felix Waechter - Schulbaumesse Ffm 2018
Architekten-Slam - Schulbaumesse Ffm 2018